Speisekarte - Restaurant Poseidon

Mediterrane Esskultur

Neueintrag in UNESCO-Liste des immateriellen Kulturerbes (2013)

Griechenland, Italien, Kroatien, Marokko, Portugal, Spanien, Zypern. Die mediterrane Esskultur wurde im Jahr 2013 von der UNESCO in die Liste des immateriellen Kulturerbes aufgenommen. Auf Antrag Spaniens, Griechenlands, Italiens und Marokkos wurde die Mittelmeerküche von der UNESCO im November 2010 in die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen.

Die mediterrane Esskultur betont die Werte der Gastfreundschaft und das Miteinander der Menschen jedes Alters und unterschiedlicher sozialer Schichten. Im Rahmen des Projekts wird eine partizipative Forschung zu dieser Tradition durchgeführt. Die Ergebnisse der Studie werden mittels verschiedener Kunstprojekte der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Die mediterrane Esskultur steht in Verbindung mit einer Reihe von Fertigkeiten, Ritualen, Symbolen und Traditionen rund um Saat, Ernte, Fischerei, Tierhaltung, Konservierung, Verarbeitung, Zubereitung und insbesondere des Teilens von Essen. Gemeinsames Essen ist eine Grundlage der kulturellen Identität und der Kontinuität von Gesellschaften im gesamten Mittelmeerraum. Die mediterrane Esskultur betont die Werte der Gastfreundschaft, des gutnachbarschaftlichen Verhaltens, interkulturellen Dialogs und Kreativität. Sie spielt eine entscheidende Rolle bei Feiern und an Festtagen, indem sie Menschen jedes Alters und unterschiedlicher sozialer Schichten.

Quelle:http://www.lebenshilfe.hkz-wi.de/esskultur.html